Instagram im Sportmarketing ist für ein Marketing Team eine gute Möglichkeit die mediale Reichweite zu steigern.

10 Gründe für Instagram im Sportmarketing

Instagram gehört weltweit zu den TOP 5 der beliebtesten Apps und ist nicht nur aus unserem Privatleben, sondern auch aus den Marketing-Strategien vieler Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Besonders im Sportmarketing können die Vorzüge des Onlinedienstes zum Teilen von Fotos und Videos gewinnbringend eingesetzt werden.

Ihr seid noch nicht auf Instagram unterwegs oder behandelt Eure Social Media Präsenz eher stiefmütterlich?

Hier sind 10 Gründe, die dafür sprechen, dass Ihr das auf jeden Fall ändern solltet!

1) Hohe Nutzerzahl

Weltweit verzeichnet Instagram mehr als 400 Millionen Nutzer. Allein in Deutschland wurden im Jahr 2017 über 15 Millionen Nutzer verzeichnet* – Tendenz steigend. Mit Instagram könnt Ihr, wenn Ihr es richtig macht, schnell und einfach eine große Reichweite aufbauen. Und das Beste: Instagram kostet Euch nichts.

2) Content-Inhalte

Neben dem perfekt in Szene gesetzten Frühstück oder dem Urlaub am anderen Ende der Welt zählt vor allem Sportcontent zu denen am meisten geteilten Inhalten auf Instagram. Warum? Weil die Interaktionsrate dieser Content-Kategorie sehr hoch ist. Dieses Potenzial kannst und solltest Du für Deinen Verband nutzen!

3) Hohe Interaktionsrate

Wie bereits angedeutet zeichnet sich Instagram im Vergleich zu Facebook & Co. Vor allem durch eine hohe Interaktionsrate aus. Eine Studie von quintly zeigt z.B., dass die Interaktionsrate auf Instagram bei 4,8% liegt und damit sechsmal so hoch ist wie die von Facebook. Das macht es Dir möglich noch mehr Menschen mit Deinem Content zu erreichen.

4) Hashtags

Mit den richtigen Hashtags erreicht Ihr nicht nur Eure bisherige Followerschaft, sondern könnt auch neue Follower einfach auf Euch aufmerksam machen. Wie beliebt ein bestimmter Hashtag ist, könnt Ihr einfach herausfinden indem Ihr ihn in Eurer Instagram Suche unter „Tags“ eingebt. Hinter dem Hashtag wird Euch anzeigt, wie häufig dieser bereits in anderen Posts verwendet wurde.

Eure Follower können Euren Hashtags folgen und werden so jederzeit über neue Posts auf dem Laufenden gehalten. Über Hashtags können Deine Bilder leichter von Deiner Zielgruppe und neuen potenziellen Followern gefunden werden. #soeinfachistdas

5) Sichtbarkeit auf Google

Wenn Euer Instagram Account öffentlich ist, werden die geteilten Bilder auch in der Google-Suche angezeigt. Das erhöht Eure Auffindbarkeit und trägt zur Erweiterung Eurer Zielgruppe bei.

6) Einfache Nutzung

Instagram ist einfach und intuitiv nutzbar und Eure Bilder müssen keine HD-Qualität haben, die Qualität Eurer Smartphone-Kamera genügt völlig. Die integrierten Bearbeitungsfunktionen und Filter von Instagram helfen Euch natürlich trotzdem schnell dabei,  Euren Bildern mit nur wenigen Klicks das gewisse Extra zu verleihen

7) Content einfach steuern

Beim Hochladen von neuen Bildern und Videos auf Instagram, habt Ihr die Möglichkeit diese direkt aus der App heraus auch auf anderen sozialen Kanälen (z.B. Twitter und Facebook) zu teilen. Das spart Zeit, erhöht Eure Reichweite und ermöglicht Euch eine zentrale Koordination Eurer Social Media Inhalte.

8) Live-Funktion

Nutze die Live-Funktion von Instagram, um Deine Zielgruppe noch näher an den Ort des Geschehens zu bringen und das zu zeigen, was sie sonst vielleicht eher im Verborgenen. Ob der Einblick hinter die Kulissen oder beim Feiern eines Sieges am Abend – Mit der Instagram-Live Funktion intensivierst Du den Kontakt zu Deiner Zielgruppe und bringst sie noch näher an Euch heran und erhöhst dadurch die Bindung an Euren Verband.

9) Den Vorteil der Sportbranche nutzen

Die Sportbranche hat im Vergleich zu anderen Branchen einen klaren Vorteil: Durch die im Vordergrund stehende menschliche Interaktion, kann sich fast jeder kann mit Sport identifizieren. Sport lebt also von menschlicher Interaktion. Und menschliche Interaktion kann hervorragend in Bildern eingefangen werden, diese wiederum Emotionen beim Betrachter auslösen. Mit dem Einsatz von entsprechenden Bildern und Videos auf Instagram könnt Ihr also schnell und einfach Eure Zielgruppe erreichen, neue Fans begeistern oder potenzielle Sponsoren auf Euch aufmerksam machen.

10) Die Macht des Storytellings

Bei der Nutzung von Instagram wird vor allem das Erreichen einer hohen Interaktionsrate (Kommentare, Likes, Teilen von Beiträgen) angestrebt.

Storytelling ist ein beliebtes Marketinginstrument, mit dem sich die Interaktionsrate schnell erhöhen lässt. Warum? Weil wir uns am einfachsten mit Geschichten identifizieren können. Instagram hat den Vorteil, dass Ihr Geschichten einfach und ohne viel Zeitaufwand mit entsprechenden Bildern oder Videos erzählen und dabei Eure Zielgruppe direkt ansprechen könnt.

So einfach könnt Ihr Instagram im Sportmarketing gewinnbringend einsetzen – Viel Spaß beim Teilen!

PS: Hast du schon über eine cloudbasierte Lösung zur Verwaltung und Organisation deiner digitalen Assets nachgedacht? Ja? Dann teste die Bildverwaltung für Unternehmen von teamnote 14 Tage kostenlos.

Das könnte Dich auch interessieren

Instagram im Sportmarketing ist für ein Marketing Team eine gute Möglichkeit die mediale Reichweite zu steigern.
Marketing Managerin freut sich auf die Sportmarketing Events im Jahr 2020
Marketing Managerin verwaltet Bilder mit einer kostenlosen App.