Für eine professionelle Bildverwaltung spricht die übersichtliche Struktur.

6 Vorteile einer professionellen Bildverwaltung


Alle Marketingteams haben sicherlich eines gemeinsam: Jede Menge Bilder. Die Verwaltung dieser Bilderflut stellt sie dabei immer wieder vor Herausforderungen. Bilder und Mediendateien liegen auf verstaubten Datenträgern in der Schreibtischschublade oder verschwinden im Nirvana von unübersichtlichen Ordnerstrukturen. Welche Vorteile es hat, auf eine professionelle Bildverwaltung umzusatteln, haben wir im folgenden Beitrag für euch zusammengefasst.

Hochladen. Verschlagworten. Wiederfinden.

Das eine Bild für das nächste Firmen-Event, den nächsten Flyer oder die nächste Kampagne mit einem Klick wiederfinden? Für viele Teams ist das noch Zukunftsmusik. Mit einem DAM-System (Digital Asset Management) verschwinden Bilddaten nicht mehr auf Laufwerken einzelner Mitarbeiter, sondern finden ihren Platz in einer zentralen Bilddatenbank, für alle jederzeit zugänglich. Nach vorheriger Rechtezuweisung kann in der Bildverwaltung hoch- und heruntergeladen werden. Mit der richtigen Verschlagwortung findet ihr eure Bilder in wenigen Sekunden wieder.

Damit teilen wieder Spaß macht

Bilder mit anderen teilen soll einfach und schnell sein. Ein professionelle Bildverwaltung für Unternehmen hilft euch dabei, dies so unkompliziert wie möglich zu tun. Bilder können ganz einfach mittels Freigabelink, statt per E-Mail geteilt werden. Ganz ohne aufwendiges Konvertieren. Dabei gibt es keine Probleme mit der Größe oder dem Dateiformat eurer Bilder, und der Empfänger kann kinderleicht darauf zugreifen. Uploadfreigaben erleichtern ebenso das Einsammeln von neuem Bildmaterial, das z.B. im Rahmen von Kampagnen oder anderen Projekten von Fotografen geschossen wird. Der Fotograf kann neue Bilder einfach direkt in eure Bilddatenbank hochladen, womit Ihr nicht nur euer, sondern auch das Leben eurer Dienstleister erleichtert.

Bilder immer dabeihaben

Mit einer cloudbasierten Bildverwaltung habt Ihr eure Bilder immer griffbereit. Ob mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop – ganz egal wo ihr gerade seid. Dem Kunden beim Auswärtstermin den Stand des neuen Logos oder die Bilder des vergangenen Sommerfests zeigen? – Einfach einloggen, Schlagwort suchen und los geht’s. So müsst ihr nie mehr Bilder auf einem USB-Stick mit euch herumschleppen oder euren Speicherplatz unnötig verschwenden.

Warum günstig nicht gleich sicher ist

Es gibt zahlreiche Tools zur Bildverwaltung, die zwar preiswert scheinen, jedoch beim Thema Datenschutz sparen. Das kann nicht nur für euch, sondern auch eure Kunden erhebliche Folgen haben. Der Schutz eurer Daten sollte bei der Auswahl einer Lösung zur Bildverwaltung ganz oben auf eurer Prioritätenliste stehen. Dass das Thema Datenschutz nicht überall so streng gesehen wird wie in Deutschland, ist zwar kein Geheimnis, aber auch nicht allen so richtig klar. So ist Datenschutz in den USA – anders als in der EU – z.B. nicht allgemein und umfassend, sondern eher branchenspezifisch geregelt. Das heißt, dass die meisten Unternehmen ihr Datenschutzniveau selbst festlegen. Auch umfassende Zugriffsbefugnisse der US-Behörden verringern das Schutzniveau eurer Daten. Achtet bei der Auswahl also unbedingt darauf, dass die Bildverwaltung eurer Wahl DSGVO-konform ist.

Vorteile zusammengefasst

  • Übersichtliche Verwaltung eurer Bilder und Mediendateien
  • Schnelles Wiederfinden durch (teilautomatisierte) Verschlagwortung
  • Einfaches Teilen ohne manuelles Konvertieren
  • Festlegen von individuellen Nutzer-Rechtegruppen
  • Mobile Verfügbarkeit
  • Sicherer Urheberrechtsverwaltung / Lizenzmanagement

Ihr habt keine Lust mehr auf Suchen? Dann testet die teamnote | Media Cloud 14 Tage kostenlos und beschleunigt die Arbeit mit euren Bildern und Mediendateien.

Das könnte Dich auch interessieren

Marketing Managerin freut sich auf die Sportmarketing Events im Jahr 2020
Marketing Managerin verwaltet Bilder mit einer kostenlosen App.
Marketing Manager nutzt Smartphone zur mobilen Fotos und Video Bearbeitung per kostenloser App